• Stephan Lorenz

Wir machen unser Wohnmobil winterfest - Ende der Saison 2018


Zum 31.10.2018 war wieder einmal unsere Wohnmobilsaison für dieses Jahr vorbei. Unser Wohnmobil ist abgemeldet und wird erst wieder zum Frühjahr 2019 aufgeweckt. Doch natürlich können wir unser WoMo nicht einfach so in einer Ecke parken. Vorher hat es sich noch einen vollen Tank und ein vollumfängliches Pflege- und Reinigungsprogramm verdient, schließlich klebte auch noch der Dreck von fast 10.000 Kilometern (u.a. unserer Skandinavien-Reise) an unserem Gefährt. D.h., unser WoMo wird einmal von innen und von außen ausgiebig gereinigt, von der Felge bis zum Dach wird alles eingeschäumt und gewaschen. Drinnen wird gestaubsaugt und ausgewischt.

vorher:

während der Reinigung:

Wie gesagt, war diesmal auch das Dach dran, was nicht immer einfach ist, denn bei uns gibt es leider nirgends eine Waschbox für Transporter (mit Treppe, sodass man auch das Dach erreichen kann). Also musste die heimische Leiter reichen, um auf das Dach zu gelangen.

Vorher haben wir versucht im Internet zu recherchieren, ob man überhaupt auf das Dach des Fiat Ducato steigen darf. Doch es war nirgends ersichtlich, ob das Dach tatsächlich begehbar ist. Also hieß es probieren geht über studieren. Es hat sich nicht durchgebogen, doch um auf Nummer sicher zu gehen, blieb ich dennoch fast durchgängig auf allen Vieren, was auch sicherer war, denn dort oben wurde es zusammen mit der Seifenlauge ziemlich rutschig. Als Nebeninfo: Ich wiege ca. 83 kg (nach einem Urlaub immer mehr ;-) ) Also, wenn ihr schwerer sein solltet, seid lieber vorsichtig und legt vielleicht etwas aufs Dach, worauf ihr euch stellen bzw. setzen könnt, damit sich die Last besser verteilt.

Stephan auf dem Dach:

Das Dach danach:

Das Bettzeug sowie die Matratzen lagern wir ebenfalls zu Hause, damit diese im Winter keine Feuchtigkeit ziehen. Zudem nehmen wir alle Lebensmittel und Flüssigkeiten aus dem Wohnmobil. Alle Hängeschränke lassen wir offen stehen. Wenn es ein ziemlich nasser Winter wird, legen wir manchmal noch Luftentfeuchter in den Innenraum und in die Heckgarage.

Über den Winter wird das Wohnmobil auch mit Strom versorgt. Es wird auf Reifenschuhen geparkt, um einen Standplatten zu vermeiden und zum Abschluss erhält es eine atmungsaktive Plane, die wir bereits in einem Youtube-Video vorgestellt haben.

schön sauber kann nun die Plane drauf:

mit Plane und Reifenschuhen:

#Wohnmobil #Wohnmobilplane #Wohnmobilabdeckung




  • Instagram
  • YouTube Social  Icon
  • Twitter Social Icon